Wappenbeschreibung

 

(Entnommen aus Stadler-Zollhöfer, Wappen der Schwäbischen Gemeinden 1952, Seite 173)

Wappen der Gemeinde Kleinaitingen im Regierungsbezirk Schwaben.


Seit dem Reichsdeputationshauptschluß von 1803 gehört der Ort zu Bayern..

Ein goldener Reichsapfel mit Kreuz auf rotem Schild entstand noch vor 1800.
Die Farbe Rot versinnbildlich die frühere Zugehörigkeit des Ortes zum Hochstift/Domkapitel Augsburg. Die Farben Gold - Rot sind die Farben der Welfen.

Ein Regierungsbericht vom 22.12.1838 führte den Ursprung des Wappens auf Fürstbischof Clemens Wenzeslaus von Augsburg zurück, der in den ersten Jahren seiner Regierung die großen Orte an der sogenannten Hochstraße auffordern ließ, Grenzsteine, Weidesäulen, Feuerlösch-Gerätschaften u. dgl. mit einem Abzeichen zu versehen. Das einem Reichsapfel gleichende ursprüngliche Zeichen wurde damals offenbar in gedankenloser Anlehnung an das Wahrzeichen des Hauptortes Schwabmünchen und Großaitingen gewählt.

 
zurück